Dein kleiner Welpe kann ganz schön viel Schaden anrichten. Ob absichtlich, aus Versehen oder einfach nur, weil er seinem Instinkt folgte. 

Was alles so passieren kann

Hunde haben Spieltrieb, Instinkt und sind sehr aktiv, besonders wenn sie jung sind. Und das in Kombination mit einer neuen Umgebung, keiner Ahnung von Verkehrsregeln und wenig gesundem “Hunde”verstand kann sehr leicht zum Chaos führen!

Das Anknabbern Deiner Schuhe ist da noch das kleinste Problem, was aber, wenn er die Designercouch Deines Freundes anfrisst? Oder den Briefträger beißt, weil der sich ja frecherweise in sein Revier gewagt hat? Oder wenn er mit einem anderen Hund um seinen Lieblingsball kämpft und dabei der Stärkere ist? Oder vor Begeisterung, Dich zu sehen, über die Straße rennt und einen Blechschaden verursacht? Und das noch auf dem Weg zu einem wichtigen Termin des Fahrers, der jetzt sein Job Interview verpasst und Deinen kleinen Freund dafür verantwortlich macht!  

Die Liste der Möglichkeiten ist erschreckend lang und Arztrechnungen, Tierarztrechnungen, Aufpolsterer und Autowerkstätten sind nicht billig! Hier kann eine Hundehaftpflichtversicherung Dich vor einem finanziellen Fiasko schützen.

Welche Hundehaftpflichtversicherung ist die Richtige für Dich?

Hundehaftpflichtversicherungen decken in der Regel fahrlässige und grob fahrlässige Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ab.

Die Prämien und Leistungen der verschiedenen Haftpflichtversicherungen für Hunde unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter. Manche Versicherer zahlen nur, wenn Dein Welpe zum Zeitpunkt des Schadenfalls angeleint war. Andere wiederum verlangen Leine und Maulkorb nur für bestimmte Rassen. 

Da ist es am besten die Leistungen der verschiedenen Versicherungen miteinander zu vergleichen und auf Deine Lebensumstände abzustimmen. 

Besuche doch einfach einmal unseren praktischen Hundehaftpflicht Vergleich.

Wo ist die Hunde Haftpflichtversicherung Pflicht?

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist in den meisten Bundesländern gesetzlich nicht vorgeschrieben. Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Gesetze. In manchen Bundesländern müssen bestimmte Hunderassen, in anderen alle Hunde die nach einem gewissen Datum geboren sind, versichert werden. Und in wieder anderen Bundesländern bleibt es dem Besitzer überlassen, diese Entscheidung zu treffen.

In allen Bundesländern gilt jedoch die Regelung des § 833 Bürgerlichen Gesetzbuches, das jeder Besitzer eines Hundes der sogenannten Gefährdungshaftung unterliegt, d.h. also für Schäden, die Dein Hund verursacht, bist Du haftbar…

Hier eine gute Übersicht über die Gesetze in den verschiedenen Bundesländern, mit keinem Anspruch auf Vollständigkeit:

https://www.hundehaftpflicht-vergleich.org/hundeversicherung-pflicht/

Wenn Du in einem Bundesland mit einer Pflicht für eine Hundeversicherung lebst und diese nicht abschliesst, kann eine Strafe von bis zu 10.000 Euro auf Dich zukommen. Autsch!

Hals und Beinbruch!